FREITAGSGESPRÄCHE

Es geht um Ernährungsfragen, das Immunsystem, Krankheiten im Kindesalter oder den Umgang mit Demenz, auch um Maler oder Dichter und ihren Blick auf die Welt und manchmal um Lebens- und Schicksalsfragen: Vielfältig sind die Themen aus der Arbeit des Tobiashauses, die der Tobias Verein einmal im Monat beim Freitagsgespräch zur Diskussion stellt. Kompetente Referenten führen jeweils ins Thema ein – manchmal ergänzt durch künstlerische Beiträge.

Ein Kostenbeitrag zugunsten des Tobias Vereins wird erbeten (Richtsatz: 5 Euro). Gern erinnern wir Sie etwa eine Woche vor dem jeweiligen Freitagstermin per Rundmail, wenn Sie uns Ihre Mailadresse unter c.schnitter@tobiasverein.de mitteilen.

Die Veranstaltungen finden im Haus für Anthroposophie in der Burgunderstr. 24, 50677 Köln statt und beginnen jeweils um 20 Uhr.

Im 1. Halbjahr 2019 stehen auf dem Programm:

Das Freitagsgespräch

·  Freitag, 18. Januar 2019, 20.00 Uhr
Die Stimme des Gewissens - leise und doch hörbar?
Annäherung zum Thema „Gewissen“

Mit Esther Böttcher, Sprache

Dorit Schwenzfeier und Ursula Heusser, Eurythmie

Renata Schietzel, Cello
Dr. med. Sigrid Vormann, Impulsreferat und Gesprächsmoderation

 

·  Freitag, 08. Februar 2019 um 20 Uhr
Die schöpferische Kraft der Aufmerksamkeit

Mit Alexander Schaumann, Maler und Forscher, Bochum


·  Freitag, 22. März 2019 um 20 Uhr
Rückenschmerz und das moderne Leben

Mit Dr. Michael Neuhaus, Facharzt für Orthopädie, Sprockhövel, Dozent  an der Alanus Hochschule Alfter und der Universität Witten-Herdecke

·  Freitag, 24. Mai 2019 um 20 Uhr
Die Faszie  -  integrativ, dynamisch und selbstbestimmt

Die aktuellen Ergebnisse der Faszienforschung werfen ein erstaunliches Licht auf die tieferen Zusammenhänge unserer psychoemotionalen Dynamik und die Textur des Bindegewebes. Welche Grundlage die faszinierende Welt in unserem Innern für das Verständnis und die Anwendung der Heileurythmie bildet und wie diese wiederum auf die Faszien wirken kann, sei Thema dieses Abends.

Mit Anna Sophia de Millas, Eurythmietherapeutin (MA), Arlesheim

·  Freitag, 14. Juni 2019 um 20 Uhr
Simone Weil - Denkerin - Kämpferin - Mystikerin


In Simone Weil begegnet uns ein Mensch, für den das Leiden und Mitleiden zur existenziellen Aufgabe wurde. Im Ringen mit dieser Aufgabe stand sie vor allem vor der Frage, wie eine Gesellschaft beschaffen sein muss, damit die Menschen sich gemäß ihrer Menschenwürde entwickeln können.

Mit Dr. Katinka Schulte-Ostermann, Priesterin der Christengemeinschaft, Gemeinde Köln-Ost

 

Ort: Haus für Anthroposophie, Burgunderstr. 24, 50677 Köln
Im Rahmen der monatlichen Freitagsgespräche werden Themen aus der aktuellen Arbeit des Tobiashauses und Fragen aus der Patientenschaft aufgegriffen. Ein Kostenbeitrag zugunsten des Tobias Vereins e. V. wird erbeten.

Richtsatz: 5,- Euro. Freier Eintritt für Mitglieder des Tobias Vereins.

EINLADUNG
· Samstag, 02.02.19
Mistelextrakt selber herstellen

Mit Dr. Peter Goedings und Dr. Bart Maris, Krefeld
 
Die Mistel ist eine wertvolle Heilpflanze, sie wird unter anderem bei Krebspatienten viel eingesetzt.
Peter Goedings (Biochemiker und Mistelexperte) hat zusammen mit Bart Maris (Frauenarzt) ein Verfahren entwickelt, das jedermann selber zuhause durchführen kann, um aus den Mistelblättern einen sirupähnlichen Extrakt herzustellen.
Nach einer Einführung über die Krebserkrankung sowie über die Hintergründe und  Methode dieses speziellen Herstellungsverfahrens werden wir gemeinsam einen Mistelextrakt machen. Am Ende des Nachmittags kann jeder drei Fläschchen des selbst hergestellten Saftes, sowie entsprechende Literaturunterlagen mit nach Hause nehmen.
 
Termin: Samstag 2. Februar 2019 von 14.00 – 17.30 Uhr
Ort: Haus für Anthroposophie, Burgunderstr. 24, 50677 Köln
Max. 20. Teilnehmer
Kostenbeitrag 20,00 Euro
Sie brauchen nichts mitzubringen.
Anmeldung bitte bis zum 22. Januar an Elena Holzbrecher. Email: e.holzbrecher(at)gmx.de

 

 

 

Nachschriften der Freitagsgespräche
Die hier angebotenen Texte sind Nachschriften von Freitagsgesprächen (Vorträgen). Sie geben die jeweilige Meinung des Vortragenden wieder, die sich nicht mit der Ansicht der Veranstalter decken muss. Es ist zu bedenken, dass der Text den Inhalt der meist frei gesprochenen Vorträge praktisch ohne redaktionelle Überarbeitung wiedergibt. Der Sinn dieser Freitagsgespräche ist nicht, in wissenschaftlich einwandfreier Weise Sachverhalte zu belegen, sondern Denkanstösse im lebendigen Austausch zu geben. Daher fehlen auch Literaturangaben und wissenschaftliche Zitierweisen. Die Nachschriften stehen hier als PDF-Datei zur Verfügung. Zum Lesen benötigen Sie den PDF-Reader, den Sie kostenlos hier erhalten.

Nahtoderfahrungen und ihre Bedeutung für das Leben K. Seng Immunologie als Phänomen zwischen Innen und Außen Dr. L.Haller Patientenverfügung Dr. Markus Karutz
Pflegeversichert? Ja.. und wie steht's mit Anspruch auf Pflegegeld? Martin Hölscher
Das Herz als Organ der Seele Edelgard Vietor
Sterben von Kindern Dr. Katharina Seng
Psychosomatische Aspekte der Allergie Dr.K.Sonnenberg, HNO-Arzt "Hinkebein und zierliche Taube" Leid und Leidenschaft der mexikanischen Malerin Frida Kahlo Renate Naber, Kulturjournalistin und WDR-Autorin
Herausforderung Mobilfunk Fluch und Segen einer neuen Technikwelle Dr.Florian Schulz Geschichte und Geschichten Dr. H. Zschocke und Dr. v.Zimmermann, 7.11.03
Das Metabolische Syndrom Dr. Markus Karutz
Ita Wegman - Mutig - dynamisch - spirituell: ein Leben für die anthroposophische Medizin Dr. Susanne Reubke
Ein Gläschen Wein kann doch nur gesund sein, oder? Dr. Markus Karutz

 

 

Geschichte und Geschichten Dr. H. Zschocke und Dr. v.Zimmermann, 7.11.03 Erlebtes und Erlittenes, Gedachtes und Getanes - dargestellt von zwei alten Kinderärzten. Das Manuskript kann individuell angefordert werden unter: m.karutz@tobiashaus.de